Sicherheit

Anni-Frieda & Agnetta

Katze • geboren ca. 15.Dezember 2020 • Mischling

Besonderheit: Zusammenvermittlung; Ort: Pflegestelle St. Petersburg seit: März 2021

AnniFriedaAgnettaAnni-Frieda (1)Agnetta (2)Agnetta (1)

Eigenschaften

  • kastriert
  • geimpft
  • katzenfreundlich
  • hundefreundlich
  • menschenfreundlich

Infos

Name: Agnetta

Rasse: Mischling

Alter: geboren ca. 15.Dezember 2020

Größe: mittelgroß

Geschlecht: weiblich

kastriert: ja

geimpft: ja

Ort: Pflegestelle St. Petersburg

seit: März 2021

Besonderheit: Zusammenvermittlung mit Anni-Frieda

hundefreundlich: ja

 

 

Name: Anni-Frieda

Rasse: Mischling

Alter: geboren ca. 15.Dezember 2020

Größe: mittelgroß

Geschlecht: weiblich

kastriert: ja

geimpft: ja

Ort: Pflegestelle St. Petersburg

seit: März 2021

Besonderheit: Zusammenvermittlung mit Agnetta

hundefreundlich: ja

 

 

Unsere wuschelig weichen Schwestern Agnetta und Anni-Frieda sind ein junges Traumgespann, das nun auf gepackten Koffern sitzt und gerne adoptiert werden möchte.

Ob die beiden Miezekatzen nur im Geiste oder tatsächlich Schwestern sind, wissen wir natürlich nicht. Aber die beiden wurden noch als Kitten zusammen in einem Korb auf dem Bürgersteig gefunden. Passanten haben sich darüber gewundert und zum Glück nicht weggeschaut. Die beiden Kleinen wurden von einer Pflegestelle aufgenommen und konnten dort behütet heranwachsen.

Weil die beiden Schönheiten aneinander hängen und am liebsten Zeit zusammen verbringen, möchten wir sie auf keinen Fall trennen. Beide ergänzen sich auch bestens, wobei Agnetta die Gelassenere ist, der Anni-Frieda bei vielem erstmal den Vortritt lässt. Die beiden Miezen sind außerdem neugierig, aktiv und gerne überall dabei. Agnetta spielt nicht nur mit den Pflegeeltern gerne, sondern besteht auch oft auf Kuscheln und Schmuseeinheiten. Anni-Frieda ist da etwas schüchterner. Aber wenn sie ihrem Menschen vertraut, dann schmiegt sie sich auch sehr beharrlich der Hand entgegen, die sie streichelt. Die Lieblingsbeschäftigungen der beiden sind es, zusammen zu spielen oder den Pflegeeltern Leckerlis aus den Schubladen zu stibitzen oder die Fenster zu besetzen und darüber zu mauzen, was es draußen alles so zu beobachten gibt.

Auf der Pflegestelle leben sie ganz entspannt mit dem Hund der Familie zusammen. Da die beide so umgängliche Wesen sind, können sie gerne auch mit anderen Vierbeinern ihr zukünftiges Zuhause teilen.

 

 

Interessiert?

Füllen Sie jetzt unser Bewerbungsformular aus!

zurück

Schnellkontakt

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

×ausblenden