Adoptieren Sie eine Katze aus Russland

Ragnar & Rosa - reserviert

Kater • geboren ca. September 2017 / 2018 • Bengalkatze - Mix

Besonderheit: Zusammenvermittlung, keine größere Gruppe; Ort: Pflegestelle St. Petersburg

Eigenschaften

  • kastriert
  • geimpft
  • katzenfreundlich
  • menschenfreundlich

Infos

Name: Ragnar

Rasse: Bengalkatze - Mix

Alter: geboren ca. September 2017

Größe: groß

Geschlecht: männlich

kastriert: ja

geimpft: ja

Ort: Pflegestelle St. Petersburg

seit: April 2020

Besonderheit: Zusammenvermittlung mit Rosa, keine größere Gruppe

 

 

Name: Rosa

Rasse: Bengalkatze - Mix

Alter: geboren ca. Mai 2018

Größe: klein

Geschlecht: weiblich

kastriert: ja

geimpft: ja

Ort: Pflegestelle St. Petersburg

seit: März 2020

Besonderheit: Zusammenvermittlung mit Ragnar

 

 

Unser Ragnar ist ein hübscher Kerl … und das weiß er auch.

Leider gehört er aber zu den heißbegehrten Rassekatzen, die man sich wahrscheinlich als Kitten anschafft, weil sie so niedlich sind und man schon immer solch eine Rasse haben wollte. Doch dann ist man überfordert, wenn sie älter werden und Charakter entwickeln. Wie soll man sonst erklären, dass sich Ragnar eines Tages in seinem Bettchen vor einer verlassenen Gartenhütte wiedergefunden hat? Und das sich kein Besitzer ermitteln ließ? Ganz verschreckt war Ragnar von dieser Situation. Aber er hatte Glück und wurde ganz rasch von einer ruhigen Pflegestelle aufgenommen.

Seinen Pflegeeltern ist er ein ganz dankbarer und lieber Schmusekater geworden. Er ist sehr an der Gesellschaft der Menschen interessiert, ist immer freundlich und oft auch gesprächig.

Aber mit anderen Katzen hat er es eher nicht so gern. Er ist nicht aggressiv, aber dominant und sehr selbstbewusst, was natürlich nicht zu einem harmonischen Zusammenleben beiträgt. Ragnar möchte nicht in einer Katzengruppe leben, sondern seine Menschen für sich allein haben … fast! Denn wen Ragnar wirklich liebt, ist seine kleine Rosa. Sie hat er in sein großes Herz geschlossen, mit ihr kuschelt er gern, sie darf ihm Nasenküsschen geben und sie weiß ihn als ihren Beschützer.

 Unsere zuckersüße Rosa wird auch ihre neuen Menschen im Sturm erobern.

Von ihren alten Besitzern wurde sie abgegeben, weil sie plötzlich eine Allergie hatten.

Am Anfang hat Rosa erstmal Angst vor fremden Menschen. Aber das legt sich recht bald, wenn sie diese kennengerlernt und Vertrauen aufgebaut hat. Außerdem hat sie ja ihren Beschützer Ragnar an ihrer Seite, der zeigt, dass alles gut ist.

Wenn Rosa aufgetaut ist, zeigt sie sich auch als sehr liebes und gesprächiges Miezchen, dass die Nähe ihrer Menschen sucht und sich gerne streicheln lässt.

Video https://drive.google.com/file/d/18hR-_3UN4SBl6-zzzRWD1t-IEt43GnoW/view?usp=sharing

Interessiert?

Füllen Sie jetzt unser Bewerbungsformular aus!

zurück

Schnellkontakt

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

×ausblenden