Adoptieren Sie eine Katze aus Russland

Puscha

Puscha2Puscha 3Puscha 1Puscha 4Puscha 5Puscha 6IMG-20200220-WA0014IMG-20200220-WA0015IMG-20200220-WA0016IMG-20200220-WA0018IMG-20200220-WA0017IMG-20200220-WA0019IMG-20200220-WA0020

 

Unsere Beauty Puscha ist eine richtige süße Plüschmaus.

Schon als Teeny, also Anfang 2017, wurde sie von der Straße geholt, um sie kastrieren zu lassen und um ihre damals entzündeten Augen zu behandeln. Und wie es manchmal so kommt, blieb Puscha einfach da und musste doch nicht mehr zurück auf die Straße. Sie hatte sich so gut integriert, dass die Pflegeeltern in Russland Chancen sahen, aus ihr eine sozialisierte Mieze zu machen, die irgendwann bereit für ihre eigene Familie ist. 

Vom Wesen her war Puscha eine ruhige und sehr umgängliche Mieze. Am liebsten machte sie es sich auf kuscheligen Bettchen gemütlich und lebte in den Tag hinein. Ihr Umgang mit den anderen Samtpfoten war ganz ausgeglichen.

Puscha hatte inzwischen auch eine gute Bindung zu Menschen aufgebaut. Von ihren Pflegeeltern ließ sie sich streicheln und auch greifen sowie hoch nehmen. Aber dennoch blieb sie immer etwas auf der Hut. Kam ihr etwas suspekt vor, rannte sie lieber schnell weg. 

Dann war es soweit und Puscha konnte ihre Köfferchen packen und nach Deutschland umziehen. Doch leider wird sie so gar nicht von der vorhandenen Katzenseniorin akzeptiert, so dass Puscha nun wieder auf ein neues Zuhause wartet.

Ein wesentlicher Charakterzug ist, dass Puscha noch sehr verspielt ist. Am liebsten würde sie mit der Bestandskatze spielen, was diese aber nicht möchte. Also spielt Puscha mit sich allein mit Kleinspielzeug, das sie kreuz & quer durch die Wohnung kickt. Zum Spiel mit den Menschen lässt sie sich aber bisher noch nicht animieren.

Puscha ist von allen Katzenmöbeln begeistert, auf denen sie klettern und an denen sie kratzen kann. Sehr gerne sitzt sie weiter oben und genauso gerne schaut sie aus dem Fenster. Daß sie kuschelige Liegeplätze mag, ist ja klar.

Bei den derzeitigen Besitzern konnte Puscha leider noch nicht ihre Ängstlichkeit ablegen. Sie flüchtet immer noch jedes Mal, wenn man sich ihr nähert oder wenn sie ein Geräusch erschreckt. Fühlt sie sich in die Enge getrieben, faucht sie und droht mit der Tatze. Aber noch nie ist sie aggressiv auf die Menschen zugegangen. Sie ist eher ein Angsthäschen.

Nur, wenn es Futter gibt, wird sie etwas mutiger und wartet geduldig. Was ihren Appetit angeht, ist sie nicht wählerisch, sondern frisst immer fein auf. Wenn sie es doch nicht schafft, versucht sie brav, den Rest zu verscharren. Werden ihr Leckerlis hingelegt, gibt sie nicht so einfach die Deckung auf, sondern angelt sich die Brocken in ihr sicheres Versteck.

Für die hübsche Mieze suchen wir ein Zuhause mit gleichaltrigen Spielkameraden, da sie eher die Bindung zu anderen Katzen braucht, als das sie die Gesellschaft von Menschen sucht. Lässt man ihr alle Zeit der Welt, wird sie sich ganz sicher auch ihren neuen Besitzern annähern.

 Video

https://drive.google.com/open?id=1AaSypKxhQzHgFxOANIkpzxqBMEysvRCH

Video https://drive.google.com/file/d/1iFY83Mz7n58_rA4Za8w3EmZmeLfx8NeJ/view?usp=sharing

zurück

Schnellkontakt

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

×ausblenden