Adoptieren Sie eine Katze aus Russland

Glascha

Katze • geboren ca. September 2017 • EKH

Besonderheit: schwerhörig, Einzelkatze möglich;Ort: Pflegestelle Bochum seit: Juli 2020

Glascha2Glascha 3Glascha 1Glascha 4Glascha 5Glascha 7Glascha 6Glascha 9Glascha 8Glascha 10Glascha 11Glascha 12Glascha 13Glascha 14Glascha 15Glascha 16Glascha 17Glascha 18

Eigenschaften

  • kastriert
  • geimpft
  • katzenfreundlich
  • menschenfreundlich

Infos

Größe: mittelgroß

 

 Unsere Glascha mit ihrem intensiven Blick hat wahrscheinlich schon viel durchgemacht in ihrem jungen Leben und möchte endlich in einem sicheren und liebevollen Zuhause ankommen dürfen.

Glascha ist in diesem Sommer einer Frau aufgefallen, die regelmäßig Straßenkatzen füttert. Die Katze erschien immer am Kellerfenster, hat sich aber nicht wie die anderen Katzen getraut, aus dem Fenster rauszukommen. Außerdem wirkte sie blind und taub, da sie irgendwie durch die Frau hindurchgeschaut und auf keine Laute oder Geräusche reagiert hat. Letztendlich ist es gelungen, Glascha mit der Lebendfalle einzufangen und dann dem Tierarzt vorzustellen. Mit ihrer Sehkraft ist alles in Ordnung, aber sie hat wahrscheinlich ein geschädigtes Gehör, vielleicht als Folge einer unbehandelten Mittelohrentzündung. Glascha reagiert nicht auf alle Geräusche, ist aber nicht taub und kommt somit sehr gut zurecht.

In Russland lebt Glascha auf einer Pflegestelle mit ca. 40 anderen Katzen und 3 großen Hunden. Die Hunde mochte sie auf keinen Fall in ihrer Nähe. Diese werden angefaucht und von der Kleinen in die Flucht geschlagen.

Glascha hatte dann das Glücklos gezogen und konnte zu einer Familie in Deutschland ziehen. Aber leider zeigt sich hier, dass sie auch nicht mit anderen Katzen zusammenleben möchte. Selbst mit der lieben Bestandskatze klappt es nicht und Glascha fährt immer wieder die Krallen aus. Da muss also ein Platz als geliebte Einzelprinzessin her.

Ansich ist Glascha eine sehr selbständige und unabhängige Mieze, die es bisher noch nicht kennengelernt hat, sich an jemanden zu binden und sich zu verlassen. Aber sie vertraut inzwischen den Menschen immer mehr. Nicht immer, aber doch sehr oft, hat sie Lust sich streicheln zu lassen und man darf sie sogar auf den Arm nehmen und busseln. Nur zu Kleinkindern sollte Glascha nicht ziehen, da sie es auch auf kätzisch sehr deutlich zeigt, wenn sie keine Lust auf bekrabbelt werden hat.

Für Glascha wünschen wir uns neue Besitzer, die dieser Maus die große Chance geben, sich voll und ganz in einem wunderbaren Zuhause fallen zu lassen. 

Video https://drive.google.com/file/d/14mVaTh08nS6LEW7xvEABuCrjcIjAHPpx/view?usp=sharing

 

Interessiert?

Füllen Sie jetzt unser Bewerbungsformular aus!

zurück

Schnellkontakt

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

×ausblenden