Adoptieren Sie eine Katze aus Russland

Smusi

SmusiSmusi (1)Smusi (2)Smusi (4)Smusi (3)Smusi (5)Smusi (6)Smusi (8)Smusi (7)Smusi (11)Smusi (10)Smusi (12)

Größe: mittelgroß

Bei der Namensvergabe war die Pflegemama wahrscheinlich gerade dabei, sich was Leckeres aus Zucker, Milch und frechen Früchtchen mit der Zugabe von ein paar Katzenhaaren zu mixen. Oder warum heißt dieses süße Kullerauge auf Russisch Smoothie?

Die Besitzer von Smusi haben sie abgegeben. Sie hatten keine Lust mehr auf Katzenhaltung. Wahrscheinlich haben sie sich vorher nicht überlegt, was es bedeutet, sich um ein Tier zu kümmern und für dieses da zu sein. Smusi hat einiges bei ihnen nicht kennengelernt. Sie weiß zum Beispiel nicht, wie man sich hochnehmen lässt.

Ansich hat sich Smusi rasch eingelebt und auch Vertrauen aufgebaut. Aber streicheln lässt sie sich nur vorsichtig, von vorn am Kopf beginnend. Wer weiß, ob es den Leuten Spaß gemacht hatte, sie von hinten zu piesacken. Dafür legt Smusi am gemütlichen Abend aber gerne mal Pfötchen oder Köpfchen auf der Pflegemama ab und schläft unbedingt gerne mit im Bett.

Zwei Leidenschaften hat Smusi. Zum einen das Sofa, wo sie stundenlang jeden Tag abhängen möchte. Zum anderen Futter. Zur Fressenszeit rennt sie aufgeregt hin und her und hat Angst, man könnte ihr Näpfchen vergessen. Aber auch sonst guckt sie gern zu, wenn die Pflegemama kocht. Es könnte ja mal was daneben kleckern.

Ansonsten ist Smusi aber keine faule Samtpfote, sondern aktiv im Haushalt unterwegs. Sie nimmt am Alltagsgeschehen teil und kommt auch sehr gut mit den anderen Miezekatzen zurecht. Bisher sieht es aber nicht so aus, als ob sie unbedingt eine andere Katze braucht, um im neuen Zuhause glücklich zu werden.

zurück

Schnellkontakt

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

×ausblenden